Montag, 4. Februar 2013

Die (Baby-)Löwen sind los!

Seit langem will ich die hübsche Collegetasche  Juniz von ki-ba-doo nähen und endlich ist mir auch die richtige Farbkombi im Traum erschienen.
Puh, das Schnittmuster vom Ebook zusammen zu puzzeln und zu kleben war eine richtige Fleißarbeit aber das macht frau ja nur einmal.

Beim nähen der Außentasche, die ich zum Schluss zusammengenäht habe fehlten auf einmal ein paar Zentimeter auf der einen Seite. WIE kann denn das sein, frage ich mich?? Ich habe ganz genau ausgeschnitten, auch keine Falten genäht. WER war das????????? Äscht jetzt!!
Da fällt mir auf einmal der Babylöwe ein. Ich dachte dieser kleine Chaot wäre endlich ausgezogen aber nein es gibt ihn also immer noch!
Der Babylöwe zog bei uns ein als Isabel so 2 Jahre alt war - was dieses kleine Untier uns Nerven gekostet hat….besonders wenn er die Bastelschere in die kleinen Pfoten bekommen hat, ich kann es Euch sagen! 
Einmal hat er die Schnüre der Jalousie durchgeschnitten, ein anderes Mal Isabels Haare (wovon sie mit 2 eh schon nicht so viele hatte) und von der angemalten Wand will ich ja gar nicht erst anfangen. Irgendwann sind sein Bruder und seine Eltern auch noch eingezogen!! Und diese Viecher sind so schlau, man kann sie einfach nicht packen, geschweige denn sehen. Gut dass wir Isabel hatten, die hat dann immer gesagt wo sich einer befindet, der Unfug angestellt hat und dann konnte ich sie auf den Balkon schmeißen.
Ich dachte ja schon, dass die vor einiger Zeit ausgezogen sind aber mein Mann berichtet immer wieder, wenn ich mich über den Schwund im Nutella Glas wundere, dass der Babylöwe da dran war und auch Kekse heimlich aus dem Schrank nascht! Und jetzt habe ich den Beweis, er ist noch da und vergreift sich jetzt auch schon an meinen Nähsachen. Unerhört! Vielleicht sollte ich doch besser wieder ein volles Glas Nutella in den Kühlschrank stellen……..

Nun ja zurück zur Tasche. Frisch, fröhlich und unbedarft dachte ich, das lässt sich schon wieder richten(...ich höre da schon Einige wissend kichern...). Tja, also, auf jeden Fall nicht mit „noch mal da falten und jenes hier umschlagen“, da hatte dann auf einmal meine Nähmaschine PMS und meinte, dass sie gesetzlich nicht dazu verpflichtet ist durch so viele Lagen zu nähen und damit ist sie erstmal in den Streik gegangen. Hmpf!

Da ich die ganze Arbeit nicht wegschmeißen wollte und mir die Farbkombi auch gefallen hat, habe ich oben dann wieder aufgetrennt (Ja, ICH habe aufgetrennt und das war ein Riesenspaß so oft wie ich da drüber gerattert bin) und einfach die Tasche verstürzt. Ich habe an der kürzestesten Stelle genäht und jetzt ist die Tasche ein paar Zentimeter kleiner (und schief *hüstel* – aber davon will ich nichts erzählen – wird ja auch sonst zu lange der Beitrag, gell)


Hier auch noch mal ein Schnappschuss vom Babylöwen. Habe eine Fotofalle aufgestellt - das hat er wohl geahnt und sich dreist eine Küchenpapier-Zorro-Maske gebastelt! 

Also falls bei Euch auch unerklärbare Sachen passieren: Aufpassen! Denn Mama-Löwe, Papa-Löwe und Bruder-Löwe sind bei uns nicht mehr gesichtet worden und können überall sein – auch in EUREM Kühlschrank!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst, einen Kommentar zu hinterlassen. Ich freue mich jedesmal ganz doll und bin super stolz!
♥ liche Grüße
Sylvia