Dienstag, 16. Mai 2017

Cardigan Lillesol Basics No45

Einen sonnigen Frühlingsmorgen wünsche ich Euch. Mit einem heiß geliebten Cardigan in tollem Blau und silbernen Sternen.

Minime ist ja meistens begeistert, wenn es die Schnitte im Doppelpack gibt und den Cardigan von Lillesol Basics findet sie richtig klasse. Es ist schon der nächste in Auftrag gegeben und der soll vorne eine Knopf haben - nur den Stoff haben wir noch nicht ausgesucht aber wie ich mein Tochterkind kenne ist sie da fix. Nicht so wie Mutti, die Stunden meditierend vor dem Stoffregal sitzt und sich den Kopf zerbricht.
Genau das gleiche übrigens morgens vor dem Kleiderschrank....das umgeht Töchterchen indem sie sich jeden Abend ihre Sachen rauslegt....boah, wie oft ich mir das schon vorgenommen habe....

Schneller als die Stoffauswahl geht übrigens das nähen, denn der Cardigan ist richtig fix genäht und perfekt um sportliche oder auch mal schickere Teilchen zu nähen. ich habe hier die Version mit der schmalen Blende genäht und eine Beanie war auch noch drin ;-)



Das sollte übrigens so im Busch (Rosmarin übrigens - ist der nicht der Hammer! Irgendwann grab ich den heimlich bei meinen Eltern aus), wegen der Farbe - Ihr versteht ;-)


Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nähen!

Sonnige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoff: Sommersweat - Alles für Selbermacher
Verlinkt: HOT, Dienstagsdinge

Dienstag, 9. Mai 2017

1 Stoff = viele Möglichkeiten

In all den Jahren hat sich die Nähfrau ja schon eine kleine feine Auswahl an Stoffdealern unter ihre Favoriten genommen, bei mir sind es 3. Dort schaue ich immer zuerst wenn ich etwas suche, denn die Qualität und das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen für mich und alle liefern megaschnell, was für so einen IchhabejetzteineIdeeundbrauchegesterndenStoff-Nähjunkie wie mich natürlich genial ist.

Einer meiner 3 Favoriten ist der Shop von Pepelinchen und als Petra die tolle Aktion



ausgerufen hat fand ich das total genial und hatte sofort eine Idee, vor allem weil ich schon ein paar Mal um den Strickstoff Mona rumgeschlichen bin. 
Der ist auch direkt von der Waschmaschine unter die Nähmaschine gesprungen - mit kurzem Umweg über die Wäscheleine. 
Wer hier regelmäßig liest, kennt meine Vorliebe für Wickeldingsteile und natürlich musste ich den neuen Schnitt von Kibadoo direkt haben - nicht nur Wickel - sondern auch Raglan...hachz....

Diese Jacke ist übrigens der 4. die ich genäht habe, davon sind alle in regem Gebrauch - und hier kommt mein Problem - die Sachen schaffen es einfach nicht vor die Linse!! Ich brauche unbedingt einen Fotografen! ;-) 

Nachdem ich diesen ja nun endlich vor der Linse hatte, dank dem Tochterkind (die aber erstmal überredet werden musste), hat mir kein Foto wirklich gefallen. Auf dem einen ist der Ärmel umgeklappt, auf dem anderen habe ich die Augen zu und und und.... - und jetzt habe ich trotz der ewigen Vorlaufzeit (die Wickeljacke war sogar mit im Urlaub auf Fuerteventura...arks) keine Zeit mehr für neue Fotos.
Egal, der Wille zählt. Und deshalb habe ich mehr gequatscht als bebildert und heute habe ich nur 3 Fotos für Euch (denkt dran - der gute Wille und so weiter ;-))






Hauptsache ich habe die Jacke schön........

Sonnige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

Stoff: Strickstoff Mona von Pepelinchen
Schnitt: Raglan-Wickelkleid von Kibadoo

Donnerstag, 4. Mai 2017

Lillesol Woman Cardigan - der 1.

Hey Ihr Lieben,

es gibt endlich mal wieder etwas Neues :-) Und bei dem tristen Wetter im Moment richtig in Knallrot und dann noch aus Kuschelsweat - aber keine Sorge die nächste Version aus Jacquard für den Frühling ist in Arbeit. Ich will ja nicht die sein, die am Winter fest klammert.

Der neue Schnitt von Julia ist genau mein Ding obwohl ich mir am Anfang echt unsicher war - kann ich so gar nicht mehr verstehen. 

Genäht aus Sweat oder festeren Jersey-Stoffen ist das Teil super bequem und trotzdem schick genug fürs Büro.
So etwas liebe ich. Als typischer Zwilling eh immer auf der Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau.

Fix genäht ist er außerdem, was will die ungeduldige Frau mehr? Das längste war wohl das Puzzle Spiel auf dem Stoff wo der Schalkragen am besten hin passt. Ich bekenne ja, dass ich normalerweise nach kurzem Augenmaß nehmen rückenfreundlich auf dem Bügelbrett zuschneide. Diesmal habe ich meiner Familie aber den Spaß geliefert 2 m Stoff auf dem Boden auszubreiten und dann grübelnd drum rum zu krabbeln. Selbst der Hamster hat sich einen Snack geholt ,um das Zuschneide-TV zu genießen.



Ich habe diese Version nicht verlängert und ich finde auch bei 1,80 passt das von der Länge her prima. So richtig Blazermäßig. Genäht ist die Version mit der schmalen Blende.
Die Kinderversion ist etwas länger, die zeig ich Euch noch, versprochen.

Schaut doch mal bei Lillesol und Pelle vorbei, dort und auch auf der Facebook Seite sind noch viele Beispiele mit breitem und schmalen Schalkragen. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf meinen Nächsten.




Ich werde mich jetzt mit meinem neuen Kuschelteil und einem Tee zurück ziehen....hach nee, erst mal schnell schauen, ob das neue Stöffchen inzwischen trocken ist...

Kuschelige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

Stoff: Evlis Needle
(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt.)
Verlinkt: RUMS

Donnerstag, 16. März 2017

Der Frühling ist da!




Hallo Ihr Lieben,

Heute lasse ich Euch nur schnell 2 Bilder da, denn ich muss raus den Frühling begrüssen - natürlich in meinem neuen Shirt :-)

Ein total ratzfatz zu nähendes Shirt und trotzdem nicht langweilig. Ich habe mich beim Probenähen nach einem Test-Langarm-Modell spontan entschieden, das der Frühling gefälligst zu kommen hat und entsprechend ganz mutig Kurzarm genäht. Hat ja auch geklappt, nicht.

Stoff war ein Doubleface Jersey von Alles-für-Selbermacher und ich finde der Schnitt hat förmlich danach geschrien.

Ich freue mich schon auf die Sommerproduktion, denn so Teile liebe ich. Kurz mal an einem Abend genäht, mit dem gewissen Extra.

So, aber jetzt muss ich meine Schnupfennase in die Sonne halten, Ihr versteht.

Sonnige Frühlingsgrüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia


(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: RUMS

Dienstag, 21. Februar 2017

Der Babylöwe ist wieder da!

Hier kommt mein Lieblingsteil aus dem Mantel Probenähen. Ich finde die Farbkombi so klasse und bin schon etwas neidisch, gebe ich zu.


Obwohl das der 3. Mantel war, den ich genäht habe ist ständig wieder etwas anderes passiert, das kann ja von der Logik eigentlich nicht sein und so denke ich der Babylöwe ist wieder da!.


Über unseren langjährigen Mitbewohner, den Babylöwen, habe ich schon einmal hier in einem Post geschrieben. Eigentlich dachten wir er wäre mit seiner Familie weiter gezogen, um woanders Unfug zu treiben - trotz der Beteuerungen meines Mannes er würde noch bei uns Leben und z. B. Weinflaschen leer trinken oder Sachen verstecken und natürlich die Nutella Gläser auslöffeln.

Aber beim Nähen des Mantels war er bestimmt wieder da! Ich schwöre - wie ist denn sonst zu erklären dass auf einmal ein Stück vom Futter länger ist als das andere obwohl doppelt zugeschnitten. Babylöwe! Und beim 3. und letzten Knopfloch, das absolut nicht genäht werden wollte.....schon mal engen Zickzack-Stick aus Cord getrennt? Jipijayeee sag ich da nur. Auch Babylöwe! Und ich habe den nur nicht gesehen, weil er sich farblich dem Mantel angepasst an, sonst wäre das nämlich alles nicht passiert. Ich schwöre!



Beim dritten Mantel habe ich auch endlich mal dran gedacht einen Aufhänger rechtzeitig einzunähen und sogar ein SnapPap Label mit ausgestanztem Kleeblatt - obwohl mich das eher an das Schweizer Kreuz erinnert. Nun ja, da muss man auch mal drüber stehen.


Und nachdem sich der freche Babylöwe auch auf einige Bilder gemogelt hat - Beweisbilder sozusagen - werde ich gleich mal alles absuchen. Wer weiß was sonst noch so alles bei uns passiert...

Löwenmäßige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoffe: JP Stoffe
Verlinkt: Dienstagsdinge, HOT

Montag, 20. Februar 2017

Bloggertreff "Plotterleben 2.0"


Ich finde es ja immer klasse, wenn man Gelegenheit hat die virtuelle Welt quasi live zu treffen, wie am Samstag auf dem Bloggertreff "Plotterleben 2.0" das von Anita (Frau Scheiner) und Zizy (zhoch3) in der Blogoase organsiert wurde. 
Hammer ist, wenn man sich zum ersten Mal live sieht und ohne jede Aufwärmung einen wunderschönen Tag zusammen verbringt und dabei auch noch etwas lernt und produktiv ist.

Am liebsten wäre ich ja in den so wunderschön restaurierten Zizylianischen Hof eingezogen - so ganz meins ;-)



Auch die Milchbehälter hatten keine Chance und wurden von Anita beplottet.


Zuerst haben wir die genialen 3 D - Eier geplottet und gebastelt, entworfen hat diese Datei Zizys Sohn. Wahnsinn, oder? Ich finde die so toll - obwohl ich mit mehr Kleber auf den Fingern als am Objekt wieder mal feststellen musste, dass meine Talente nicht beim Papier basteln liegen - oder sie sind ganz tief versteckt, die Talente die. 
Heimlich haben aber die süßen Rehkitze von Zizy allen die Show gestohlen -die gibt es übrigens auch auf Stoff - nämlich hier  ;-)


Barbara (Dramaqueenatwork), Ina (INArtwork) und vorne Tini (sewingtini) - versteckt hat sich Jo (seeleundfaden_by_josiann) - und Zizy wie mir gerade auffällt . Es gibt aber auf Instagram auch ein Gesamtbild für alle Neugierigen.


Dank eines tollen Pakets von Plottermarie haben wir uns auch an Anitas Datei "Kaktus-Eis" und den von Ina mitgebrachten Stoffbeuteln austoben können.

Und jetzt kommt ja echt der Hammer. Die Mädels haben richtig Gas gegeben im Vorfeld und jedem eine Goodie Bag zusammen gestellt, die es wirklich in sich hat. Ich bin immer noch sprachlos!! Ich habe das ausgepackt fotografieren wollen und hatte Probleme das aufs Bild zu bekommen.
Vielen Dank an die Sponsoren Koziol, Ricoh-Design, Plottermarie und Miriam Dornemann (miri d.), die leider nicht kommen konnte aber jedem eines ihrer Bücher "Mein Hobbyplotter" geschenkt hat....immer noch Schnappatmung...


Hammer, oder! Lasst Blumen...äh Bilder... sprechen.



Die liebe INArtwork hat auch noch mal eine Goodie Bag gepackt von Kreativpunkt Deusser - ich und meine Kreditkarte hätten jetzt gerne nicht gewusst, das ein so riesiger Bastel-DIY-Laden gar nicht so weit weg ist....

Und der Knaller - sie hat sich die Mühe gemacht auf jedes Papier zu schreiben, was genau es ist und die Schnittanleitung für den Plotter. Wow Ina, ganz vielen lieben Dank!


Ihr seht ich bin immer noch hin und weg und war auch gestern schon direkt am Plotter um endlich mal SnapPap Labels zu schneiden. Mein Plotter hat mich wieder mal veräppelt und wo ganz anders angefangen zu schneiden. Beim Suchen an welchem der vielen Striche denn nun eigentlich die Schneidematte eingelegt wird, bin ich doch gleich direkt über den Blog von Tini gestolpert. Witzigerweise habe ich dabei gemerkt, dass ich da schon total oft war, weil Tini ganz viele super Tutorials hat...nicht zu fassen *lach* jetzt weiß ich auch warum mir der Blogname so geläufig war.

Es war wirklich richtig schön. Vielen Dank nochmal für die viele Mühe an die beiden Organisatorinnen und hoffentlich auf bald mal wieder in Live!

Dieses Erlebnis versüßt mir auch nachhaltig den Montag, im Blick habe ich direkt den tollen Koziol Behälter mit den Frühlingsblumen - deshalb hüpfe ich hiermit zum ersten mal zu den Montagsfreuden.


Plotternde Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia



Donnerstag, 16. Februar 2017

28 Schnittteile und ich

Es war einmal jemand, der auszog das Nähen zu lernen.....


Mein erstes genähtes Kleidungsstück vor ein paar Jahren war der Knopfrock von Lillesol & Pelle, ich glaube es waren 3 Schnitteile und ich dachte noch wow, was eine tolle Beschreibung, Schritt für Schritt, einfach genial für mich als Anfänger.

Wie toll fand ich es als ich von Julia als Gastprobenäher für ihren neuen Schnitt den Mantel "Capa" ausgewählt wurde - und da saß ich nun mit einem schicken Stapel Schnittteilen. Ich kann Euch aber verraten, nach dem 8 Teil wird das Zuschneiden meditativ. Echt! Und ich habe 3 Mäntel genäht, ich muss es wissen! Wahrscheinlich ist es das was Läufer immer erzählen...und ich wohl nie kennen lernen werde, da ich Joggen schon gehasst habe als es noch Dauerlauf hieß *hust*

Das Schöne an diesem Schnittmuster ist die, wie immer geniale, Step-by-Step Anleitung, die keine Fragen offen lässt und für mich als Listen-Fan war es klasse zu sehen wie der Stapel der Schnittteile  geschrumpft ist und unter der Nähmaschine so langsam die Form des Mantels entstand. 

Ich habe auf jeden Fall schon Stoff auf der Leine für meinen 2. Mantel und den damit insgesamt 4. - denn aufgepasst diesen tollen Schnitt gibt es auch für die kleinen Mädels. 
Ich zeige Euch meine Beispiele noch hier in den nächsten Tagen aber auf der Facbook Seite von L&P in den Alben seht Ihr alle Designbeispiele oder im Shop.

Ich bin auf jeden Fall megastolz auf die Mäntel, die ICH genäht habe ;-)
Jetzt muss nur noch der Frühling kommen, damit ich den auch schick ausführen kann.

Ungeduldige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

(wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoffe: Kleewald
Verlinkt: RUMS