Donnerstag, 16. März 2017

Der Frühling ist da!




Hallo Ihr Lieben,

Heute lasse ich Euch nur schnell 2 Bilder da, denn ich muss raus den Frühling begrüssen - natürlich in meinem neuen Shirt :-)

Ein total ratzfatz zu nähendes Shirt und trotzdem nicht langweilig. Ich habe mich beim Probenähen nach einem Test-Langarm-Modell spontan entschieden, das der Frühling gefälligst zu kommen hat und entsprechend ganz mutig Kurzarm genäht. Hat ja auch geklappt, nicht.

Stoff war ein Doubleface Jersey von Alles-für-Selbermacher und ich finde der Schnitt hat förmlich danach geschrien.

Ich freue mich schon auf die Sommerproduktion, denn so Teile liebe ich. Kurz mal an einem Abend genäht, mit dem gewissen Extra.

So, aber jetzt muss ich meine Schnupfennase in die Sonne halten, Ihr versteht.

Sonnige Frühlingsgrüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia


(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Verlinkt: RUMS

Dienstag, 21. Februar 2017

Der Babylöwe ist wieder da!

Hier kommt mein Lieblingsteil aus dem Mantel Probenähen. Ich finde die Farbkombi so klasse und bin schon etwas neidisch, gebe ich zu.


Obwohl das der 3. Mantel war, den ich genäht habe ist ständig wieder etwas anderes passiert, das kann ja von der Logik eigentlich nicht sein und so denke ich der Babylöwe ist wieder da!.


Über unseren langjährigen Mitbewohner, den Babylöwen, habe ich schon einmal hier in einem Post geschrieben. Eigentlich dachten wir er wäre mit seiner Familie weiter gezogen, um woanders Unfug zu treiben - trotz der Beteuerungen meines Mannes er würde noch bei uns Leben und z. B. Weinflaschen leer trinken oder Sachen verstecken und natürlich die Nutella Gläser auslöffeln.

Aber beim Nähen des Mantels war er bestimmt wieder da! Ich schwöre - wie ist denn sonst zu erklären dass auf einmal ein Stück vom Futter länger ist als das andere obwohl doppelt zugeschnitten. Babylöwe! Und beim 3. und letzten Knopfloch, das absolut nicht genäht werden wollte.....schon mal engen Zickzack-Stick aus Cord getrennt? Jipijayeee sag ich da nur. Auch Babylöwe! Und ich habe den nur nicht gesehen, weil er sich farblich dem Mantel angepasst an, sonst wäre das nämlich alles nicht passiert. Ich schwöre!



Beim dritten Mantel habe ich auch endlich mal dran gedacht einen Aufhänger rechtzeitig einzunähen und sogar ein SnapPap Label mit ausgestanztem Kleeblatt - obwohl mich das eher an das Schweizer Kreuz erinnert. Nun ja, da muss man auch mal drüber stehen.


Und nachdem sich der freche Babylöwe auch auf einige Bilder gemogelt hat - Beweisbilder sozusagen - werde ich gleich mal alles absuchen. Wer weiß was sonst noch so alles bei uns passiert...

Löwenmäßige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

(wurde mir für das Probenähen kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoffe: JP Stoffe
Verlinkt: Dienstagsdinge, HOT

Montag, 20. Februar 2017

Bloggertreff "Plotterleben 2.0"


Ich finde es ja immer klasse, wenn man Gelegenheit hat die virtuelle Welt quasi live zu treffen, wie am Samstag auf dem Bloggertreff "Plotterleben 2.0" das von Anita (Frau Scheiner) und Zizy (zhoch3) in der Blogoase organsiert wurde. 
Hammer ist, wenn man sich zum ersten Mal live sieht und ohne jede Aufwärmung einen wunderschönen Tag zusammen verbringt und dabei auch noch etwas lernt und produktiv ist.

Am liebsten wäre ich ja in den so wunderschön restaurierten Zizylianischen Hof eingezogen - so ganz meins ;-)



Auch die Milchbehälter hatten keine Chance und wurden von Anita beplottet.


Zuerst haben wir die genialen 3 D - Eier geplottet und gebastelt, entworfen hat diese Datei Zizys Sohn. Wahnsinn, oder? Ich finde die so toll - obwohl ich mit mehr Kleber auf den Fingern als am Objekt wieder mal feststellen musste, dass meine Talente nicht beim Papier basteln liegen - oder sie sind ganz tief versteckt, die Talente die. 
Heimlich haben aber die süßen Rehkitze von Zizy allen die Show gestohlen -die gibt es übrigens auch auf Stoff - nämlich hier  ;-)


Barbara (Dramaqueenatwork), Ina (INArtwork) und vorne Tini (sewingtini) - versteckt hat sich Jo (seeleundfaden_by_josiann) - und Zizy wie mir gerade auffällt . Es gibt aber auf Instagram auch ein Gesamtbild für alle Neugierigen.


Dank eines tollen Pakets von Plottermarie haben wir uns auch an Anitas Datei "Kaktus-Eis" und den von Ina mitgebrachten Stoffbeuteln austoben können.

Und jetzt kommt ja echt der Hammer. Die Mädels haben richtig Gas gegeben im Vorfeld und jedem eine Goodie Bag zusammen gestellt, die es wirklich in sich hat. Ich bin immer noch sprachlos!! Ich habe das ausgepackt fotografieren wollen und hatte Probleme das aufs Bild zu bekommen.
Vielen Dank an die Sponsoren Koziol, Ricoh-Design, Plottermarie und Miriam Dornemann (miri d.), die leider nicht kommen konnte aber jedem eines ihrer Bücher "Mein Hobbyplotter" geschenkt hat....immer noch Schnappatmung...


Hammer, oder! Lasst Blumen...äh Bilder... sprechen.



Die liebe INArtwork hat auch noch mal eine Goodie Bag gepackt von Kreativpunkt Deusser - ich und meine Kreditkarte hätten jetzt gerne nicht gewusst, das ein so riesiger Bastel-DIY-Laden gar nicht so weit weg ist....

Und der Knaller - sie hat sich die Mühe gemacht auf jedes Papier zu schreiben, was genau es ist und die Schnittanleitung für den Plotter. Wow Ina, ganz vielen lieben Dank!


Ihr seht ich bin immer noch hin und weg und war auch gestern schon direkt am Plotter um endlich mal SnapPap Labels zu schneiden. Mein Plotter hat mich wieder mal veräppelt und wo ganz anders angefangen zu schneiden. Beim Suchen an welchem der vielen Striche denn nun eigentlich die Schneidematte eingelegt wird, bin ich doch gleich direkt über den Blog von Tini gestolpert. Witzigerweise habe ich dabei gemerkt, dass ich da schon total oft war, weil Tini ganz viele super Tutorials hat...nicht zu fassen *lach* jetzt weiß ich auch warum mir der Blogname so geläufig war.

Es war wirklich richtig schön. Vielen Dank nochmal für die viele Mühe an die beiden Organisatorinnen und hoffentlich auf bald mal wieder in Live!

Dieses Erlebnis versüßt mir auch nachhaltig den Montag, im Blick habe ich direkt den tollen Koziol Behälter mit den Frühlingsblumen - deshalb hüpfe ich hiermit zum ersten mal zu den Montagsfreuden.


Plotternde Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia



Donnerstag, 16. Februar 2017

28 Schnittteile und ich

Es war einmal jemand, der auszog das Nähen zu lernen.....


Mein erstes genähtes Kleidungsstück vor ein paar Jahren war der Knopfrock von Lillesol & Pelle, ich glaube es waren 3 Schnitteile und ich dachte noch wow, was eine tolle Beschreibung, Schritt für Schritt, einfach genial für mich als Anfänger.

Wie toll fand ich es als ich von Julia als Gastprobenäher für ihren neuen Schnitt den Mantel "Capa" ausgewählt wurde - und da saß ich nun mit einem schicken Stapel Schnittteilen. Ich kann Euch aber verraten, nach dem 8 Teil wird das Zuschneiden meditativ. Echt! Und ich habe 3 Mäntel genäht, ich muss es wissen! Wahrscheinlich ist es das was Läufer immer erzählen...und ich wohl nie kennen lernen werde, da ich Joggen schon gehasst habe als es noch Dauerlauf hieß *hust*

Das Schöne an diesem Schnittmuster ist die, wie immer geniale, Step-by-Step Anleitung, die keine Fragen offen lässt und für mich als Listen-Fan war es klasse zu sehen wie der Stapel der Schnittteile  geschrumpft ist und unter der Nähmaschine so langsam die Form des Mantels entstand. 

Ich habe auf jeden Fall schon Stoff auf der Leine für meinen 2. Mantel und den damit insgesamt 4. - denn aufgepasst diesen tollen Schnitt gibt es auch für die kleinen Mädels. 
Ich zeige Euch meine Beispiele noch hier in den nächsten Tagen aber auf der Facbook Seite von L&P in den Alben seht Ihr alle Designbeispiele oder im Shop.

Ich bin auf jeden Fall megastolz auf die Mäntel, die ICH genäht habe ;-)
Jetzt muss nur noch der Frühling kommen, damit ich den auch schick ausführen kann.

Ungeduldige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

(wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt)
Stoffe: Kleewald
Verlinkt: RUMS




Freitag, 16. Dezember 2016

Hedis #Naehcamp in Neuharlingersiel

Meine Güte - ist wirklich schon wieder so lange her - dieses tolle unvergessliche Wochenende an der Nordsee (die ich übrigens gar nicht gesehen habe *hust*?
Ich muss trotzdem noch den Bericht nachreichen, denn ob Ihr es glaubt oder nicht, unsere Nähgemeinschaft aus dem Raum Horumersiel ist immer noch fast täglich in Kontakt und das ist einfach einen Blogpost in der Adventszeit und am Freutag wert - denn ich freue mich so darüber.


Als ich den ersten Aufruf für das Nähcamp gelesen hatte, war ich sofort hin und weg. Denn 2 Leidenschaften unter einem Hut: Nähen und Nordsee, das war einfach genial. Kurz mit dem Mann abgeklärt und sofort eine Anfrage an Michaela von MissMiFeFe gestellt, die dann auch prompt zugesagt hat. Im Nachhinein habe ich dann gesehen wie "einfach" es ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln von Frankfurt aus dorthin zu kommen - inkl. Nähmaschine und sonstigem Krimskrams - da wurde mir schon etwas schwummrig. Zum Glück kam Michaela mit dem Auto und hat auch netterweise ihren ganzen Nähmaschinenfuhrpark eingeladen, Merci Cheri, an dieser Stelle ;-). Wir haben uns dann in Cuxhaven getroffen, das war für mich nur einmal umsteigen und für Michaela eine kilometer- und stauarme Fährfahrt. So konnten wir die restlichen Kilometer gemeinsam fahren und haben vor lauter Vorfreude glatt vergessen unterwegs zum Mittagessen anzuhalten.

Unser Näh-Raum war leider bei Ankunft vergeben, so dass wir 2 Räume im Erdgeschoss bekommen haben und nachdem 2 Damen gleich wieder ausgezogen sind haben wir innerhalb kurzer Zeit beschlossen, dass alle zusammen rücken, damit wir 11 in einem Raum zusammen nähen können. Der andere Raum wurde zum Bügel- und Zuschneideraum erklärt. So schnell waren die Tische umgestellt, dass einem glatt schwindelig wurde. Bereits vor dem Abendessen stand unsere WhatsApp-Gruppe und nach der Begrüssung und der Verteilung der Goodie Bags sind wir dann ohne größere Diskussion und "Umweg" über das Nähzimmer direkt geschlossen an die Bar. Wenn ich nicht schon um kurz vor 5 meinen Weg an die Nordsee angetreten hätte, wäre ich bestimmt auch noch länger geblieben und mit dem harten Kern zu später Stunde durch die Gänge geschlichen.
Total witzig war, das wir beim (persönlichen) Kennenlernen festgestellt haben, dass wir schon den Tag über unbekannterweise per Instagramm Kommentare hin- und her geschickt hatten.....ach neeee, Duuuu bist das.....
Es ist immer noch unfassbar wie 11 zusammengewürfelte Frauen so auf einer Wellenlänge sein können. Wir werden auf jeden Fall versuchen im nächsten Jahr noch ein gemeinsames Wochenende zu verbringen und ich freue mich jetzt schon wie Bolle.
Mädels, Ihr seid großartig! Tschakkkka Team Horumersiel :-)



Definitiv ist an den Jugendherbergen die Zeit nicht achtlos vorüber gegangen - aber eher im positiven Sinne, denn das was ich aus meiner Kindheit an Jugendherberge kenne ist von der Clubjugendherberge Neuharlingersiel soweit entfernt wie Schokolade von kalorienfreier Ernährung. Apropos Ernährung, das Essen war auch total lecker mit Kerzen auf den Tischen und alles total freundlich eingerichtet. Das Kaminzimmer im Seehaus hat mir auch sehr gut gefallen und im nachhinein frage ich mich, warum ich so wenig Fotos habe, aber es war einfach zu schön einfach nur zu nähen und zu quatschen, Ihr versteht. Schaut Euch einfach die Fotos auf der Seite des DJH Resort Club Jugendherberge Neuharlingersiel an ;-).

Der Fotograf der Jugendherbergen hat ja netterweise auch Fotos gemacht, so dass ich hier eine kleine Collage zeigen kann.

Fotos: Die Jugendherbergen zwischen Nordsee und Sauerland / Björn Reschabek
Unbedingt zu erwähnen ist auch die Goodie Bag, die es wirklich in sich hatte. Neben Albstoff und Hamburger Liebe (jaaaa  es gab die genialen neuen Jaquard Jerseys), haben sich noch Snaply, byGraziela, Alles für Selbermacher, Jolijou und Glücksmarie beteiligt. Vielen Dank, ich grinse immer noch, wenn ich die Sachen sehe und nachdem ich erst gedacht habe: Oh Mist, ich habe den Kinderstoff erwischt - ist mir noch in der Nacht eingefallen was ich aus dem Stoff für MICH machen werde. Allerdings hat er es bisher nur zur Waschmaschine geschafft. Ich muss auch gestehen, das ich großen Respekt vor diesem Streichelstöffchen habe, denn er ist einfach zu schön.
Zum Neidisch werden hier noch ein Foto für Euch.




Es wird übrigens noch Neuauflagen des Hedi Nähcamps geben, also am besten Nina von Hedi näht auf den Social Media Kanälen folgen. Der Januar Termin ist nämlich schon wieder ausgebucht.

Und mit dem Foto, dass die Stimmung im Raum wiederspiegelt wünsche ich Euch einen tollen Freutag und einen schönen 4. Advent.


Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

....Äh, ob wir was genäht haben....ja doch, einiges ;-) Aber das zeige ich beim nächsten Mal, denn ich habe mir voll Karten gelegt und das würde dieses Post hier sprengen, haha.

Dienstag, 25. Oktober 2016

Warm eingekuschelt


Es wird Herbst, die Erkältungswelle hat mich auch nicht verschont und 
da kommt dann wieder dieses "Einkuschelbedürnis" auf.
Da musste dann mal ganz fix ein "Lüttes Tuch" her. Eine super Anleitung 
gibt es da bei Annelie vonAhoi. Und irgendwie gab es da im letzten Winter auch den totalen Hype, der wohl total an mir vorbei geschlichen ist, denn beseelt davon so eine tolle Anleitung gefunden zu haben und jedem davon zu erzählen, bekam ich dann die Antwort..jaja kenn ich...Ähhhhh, ok, na gut. Manchmal braucht man halt länger - dafür habe ich es aber nicht nur auf Pinterest gesammelt - ich habe es sogar direkt genäht. Ha! Tolles Gefühl.
So super kuschelig mit Sweat und die Oberseite aus Baumwollstoff, 
da es ja mit einem Knopf verschlossen wird. Das nächste mit Karabiner ist schon in Planung :-)



Mein neues Lieblingsteil durfte natürlich mit in den Urlaub an die 
niederländische Nordsee. 


Am Abreisetag wurde die ganze Familie dann noch mal für Fotos 
an den Strand geschleppt - natürlich war es an diesem Tag windstill und 
sonnig und echt kuschelig um nicht zu sagen: heiß! 
Aber was tut frau nicht alles.



Und jetzt genieße ich noch die letzte Woche der Herbstferien. Bleibt gesund!

Vertuchte Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

Tutorial: Lüttes Tuch vonAhoi




Donnerstag, 13. Oktober 2016

Let the Sun shine....

Heute hab ich mal Blümchen mitgebracht, natürlich Sonnenblumen, sooo schön jetzt im Herbst und sooo schön zum neuen Jäckchen.



Die Jerika mausert sich bei mir gerade zum IchkannallesunddasmitjedemStoff-Teil. Diesmal in der Ratzfatz-Version ohne Taschen, nur mit 2 Knöpfen und offenkantig aus etwas festerem Ribjersey.



An einem schönen Tag für drüber und im Winter anstelle eines Pullovers und deshalb musste sie auch gleich mit nach Bremen fahren. Das war ein tolles langes Wochenende mit vielen Besuchen, Marktbummel, Bootsfahrt im Bürgerpark und gemütlicher Teestunde im Schnoorviertel und natürlich der Jerika :-)







Haha und mit Tochterkind kann man auch herrlich rum albern beim Foto machen.

Sonnige Grüße aus dem mobilen Nähzimmer
Eure Sylvia

Schnitt: ebook Jerika von Prülla
Stoff: Ribjersey von Stoff und Stil
Verlinkt: RUMS